Urine Analyse

Im Projekt ‚P1med‘ strebt Digipro-Teilnehmer Medipee das Ziel an, eine Urin-Messvorrichtung zu entwickeln, die eine Analyse im eigenen Heim ermöglicht. Es geht im Projekt darum,  unhygienische manuelle Zwischenschritte obsolet zu machen und Hemmnisse abzubauen. Das Messgerät verwendet dazu optische Messmethoden, um einerseits die Messung automatisch zu starten und andererseits, die eigentliche Urinanalyse direkt auf der Toilette durchzuführen.

“P1med war ein wesentlicher Baustein für die Umsetzung einer digitalen Urinanalyse direkt auf der heimischen Toilette. Mit der Hilfe von Digipro wird ein neuer regionaler Akzent im Bereich der innovativen Medizintechnik gesetzt.“- Thomas Prokopp, Managing Director Medipee

Prototyp
Mit dem Projekt wurde ein Funktionsprototyp entwickelt, um ihn für eine marktnahe Untersuchung bereitzustellen. Aus den Erkenntnissen dieser Tests sollen weitere Optimierungsmöglichkeiten als auch Anwenderbedürfnisse identifiziert werden. Dazu werden Eigenschaften wie beispielsweise der Nutzungs-grad/-wert oder die Zuverlässigkeit untersucht und aufgezeichnet. Die so gewonnenen Erkenntnisse werden analysiert und bewertet. Anschließend fließen diese in eine zielgerichtete und praxisnahe Weiterentwicklung (mechanisch, elektrisch sowie softwaretechnisch) des Prototypens ein.

Durch das herausfordernde Umfeld in einer Toilette ergaben sich spezielle und hohe Anforderungen an:die Durchführung der Probennahme, die optische Messung, die Mechanik, die Konnektivität und die Datenauswertung. Diese zu analysieren und zu bewerten war Aufgabe des P1med Projektes. Die universelle Montierbarkeit an möglichst vielen Tiefspültoiletten war ebenfalls eine Herausforderung an den Prototypen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Die technisch-wissenschaftlichen Herausforderungen zum Erreichen des Projektziels waren erheblich und gingen über reine Entwicklungsaufgaben hinaus. An dieser Stelle ist die unbedingte Notwendigkeit von Tests für eine zielgerichtete Entwicklung hervorzuheben. Die Informationen, die über diese Tests generiert wurden, sind ein essentieller Bestandteil, um die Bedürfnisse und Anforderungen zukünftiger Kunden zu identifizieren. Darüber hinaus war die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Firmen Idenova B.V. , Medipee GmbH und M&P Unternehmensberatung GmbH ein wesentlicher Baustein für die  erfolgreiche Umsetzung der Ziele. Dies wäre ohne Digipro nicht möglich gewesen.

Die hierfür zu erarbeitenden interdisziplinären Lösungsansätze spiegelten sich im Projektnamen P1med wieder; P1: steht für die Prototypen und die zugehörige Versionsnummer, m: repräsentiert die mechanische Entwicklung, e: bezeichnet die elektronische Realisierung, d: symbolisiert die Digitalisierung, umgesetzt durch eine eigene App und weiterer Software-entwicklungen.  Digipro wird im Rahmen des INTERREG VA-Programms Deutschland-Nederland von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Das Projekt wird vom Ministerie van Economische Zaken en Klimaat, den Provinzen Gelderland, Limburg und Noord-Brabant, der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, der Europäischen Union/INTERREG kofinanziert.